63

26. Juli 2021 2 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:63,“Nummer“:“28″,“Typ_kurz“:“NRW“,“Typ_lang“:“Radweg neu bauen“,“Zustand“:“Der bestehende Gehweg an der Idsteiner Straße ist zu schmal. Über die Grünfläche verläuft ein Trampelpfad, der eine direkte Verbindung zwischen dem bestehenden Weg auf der Kennelwies und der Frankfurter Straße herstellt.“,“Beschreibung“:“Neubau eines selbstständig geführten Geh- und Radweges.“,“Begründung“:“Der bestehende Gehweg an der Idsteiner Straße ist zu schmal und müsste ausgebaut werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, neben der Bestandsbebauung eine direkte Wegeverbindung zwischen dem bestehenden Weg auf der Kennelwies und der Frankfurter Straße herzustellen. „,“Sonstiges“:““,“Foto 1″:96,“Foto 2″:97,“Straße“:“Idsteiner Straße“,“Gebietskörperschaft 1″:“Niedernhausen“,“Gebietskörperschaft 2″:null,“Baulast“:“Gemeinde“,“Netzkategorie“:“Innergemeindliche Verbindung“,“Verbindung“:“Niedernhausen Ortskern“,“Schulverbindung“:true,“B+R – Verbindung“:true,“Alternative“:true,“Verkehrssicherheit-Ist“:3,“Verkehrssicherheit-Soll“:1,“Fahrkomfort-Ist“:3,“Fahrkomfort-Soll“:1,“Direktheit-Ist“:2,“Direktheit-Soll“:1,“Schutzgebiete“:null,“Verkehrsmengen“:null,“Meldungen Beteiligungsplattform“:null,“Länge“:80,“Grunderwerb“:null,“Katasternummer“:“28″,“Notiz intern“:null,“Musterlösung 1″:“NRW_02″,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null},“geometry“:{„type“:“LineString“,“coordinates“:[[8.31675129999999995789039530791342258453369140625,50.16124810000000167065081768669188022613525390625],[8.3174270645522003775340635911561548709869384765625,50.16129549334304016383612179197371006011962890625]]}}

qw

2 Kommentare

  1. Mark Haneklaus / Antworten

    Ich kenne diese Ecke gut – das Problem Löst sich wenn man die Bahnhofstr. zwischen Wiesbadenerstr. und Abzweig Platter Str. zur „Fahrradstr.“ macht. Soll bedeuten Erlaubnis für Fahrräder gegen die „Einbahnstr.“ fahren zu dürfen bei gleichzeitigem Parkverbot und einer Geschwindigkeitsbegrenzung von ca. 15 km/h. Es gab hie bereits eine Anfrage der WGN im Ortsbeirat vor 2 Jahren. Dieser lehnte ab mit der Begründung es sei zu unsicher für die Radfahrer. Neee ? Doch, Echt wahr !!
    Zusätzlich zur „Öffnung“ der Bahnhofstr. finde ich es natürlich begrüßenswert diese „Ecke“ hier auch zu „entschärfen“ – hat aber keine Priorität.

  2. Andre Hückelkempken / Antworten

    Macht Sinn. Wir und unsere Kinder nutzen diese auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt. Hinweise, die bis zum 31. August eingehen, fließen auch in die Online-Informationsveranstaltung am 7. September 2021 mit ein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept der Gemeinde Niedernhausen.