437

26. Juli 2021 4 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:437,“Nummer“:null,“Typ_kurz“:“SON“,“Typ_lang“:“Sonstiges“,“Zustand“:“Der Radverkehr wird im Mischverkehr auf der Fahrbahn des Kreisverkehrs geführt. Es bestehen keine Querungshilfen an den Knotenpunktarmen.“,“Beschreibung“:“Führung an Knotenpunkt verbessern. Lösung abhängig von Radverkehrsführung \“Am Sägewerk\“ und in Richtung Bahnhof (über derzeitigen Parkplatz).\n“,“Begründung“:null,“Sonstiges“:null,“Foto 1″:60,“Foto 2″:61,“Musterlösung 1″:“SON_08″,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null,“Notiz intern“:null},“geometry“:{„type“:“Point“,“coordinates“:[8.309022808361053336057011620141565799713134765625,50.16193138896924352820860804058611392974853515625]}}

qw

4 Kommentare

  1. Bender / Antworten

    Unabhängig von Fahrradverkehr ist dieser Kreisverkehr auch für Fußgänger sehr gefährlich, da diese die Fritz-Gontermann-Straße bzw. den Kreisverkehr nicht gefahrlos überqueren können.

    1. Bender / Antworten

      Eine Geschwindigkeitsreduzierung für Radfahrer und Fußübergänge für die (nicht wenigen) Fußgänger zum REWE könnten hier die Situation deutlich entschärfen.

      1. Mark Haneklaus / Antworten

        Fußgängerinnen haben immer Priorität. Kein Radverkehr zu deren Lasten ist Begrüßenswert. Räder sind Fahrzeuge und diese gehören Primär auf die Straße, Diese sollte hier entsprechend Rot markiert werden in Verbindung zum Bahnhofsgebäude (über den Parkplatzbereich) sowie in der Zufahrt zum Rewe-Markt

        1. Bender / Antworten

          Dem stimme ich zu! – Ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt: Ich denke, dass an dieser Stelle der Fritz-Gontermann-Straße Tempo 30 als Geschwindigkeitsreduktion eingeführt werden sollte, damit Fußgänger die Möglichkeit haben die Straße zu überqueren und Radfahrer weniger schnell überholt werden. – Die Situation für Fußgänger finde ich hier tatsächlich noch bedenklicher als die für Radfahrer. – Es fehlen Querungsanlagen für Fußgänger. Siehe zB. https://www.geh-recht.de/querungsanlagen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt. Hinweise, die bis zum 31. August eingehen, fließen auch in die Online-Informationsveranstaltung am 7. September 2021 mit ein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept der Gemeinde Niedernhausen.