101

26. Juli 2021 4 Kommentare

{„type“:“Feature“,“properties“:{„fid“:101,“Nummer“:“64″,“Typ_kurz“:“RVM“,“Typ_lang“:“Radverkehrsanlage markieren“,“Zustand“:“Es existieren keine Radverkehrsanlagen.“,“Beschreibung“:“Markierung von einseitigen Schutzstreifen (bergauf).“,“Begründung“:“Schutzstreifen steigern die Sicherheit und den Fahrkomfort für den Radverkehr und erhöhen die Akzeptanz der Fahrbahnnutzung. Durch Schutzstreifen bewegen sich Radfahrende im Sichtfeld des Kfz-Verkehrs.“,“Sonstiges“:“Einrichtung von Radverkehrsanlagen für den bergauf fahrenden Radverkehr bei Steigungsstrecken innerorts auch bei Höchsgeschwindigkeit von 30 km\/h empfohlen.“,“Foto 1″:227,“Foto 2″:228,“Straße“:“Lenzhahner Weg“,“Gebietskörperschaft 1″:“Niedernhausen“,“Gebietskörperschaft 2″:null,“Baulast“:“Gemeinde“,“Netzkategorie“:“Nahräumliche Verbindung“,“Verbindung“:“Niedernhausen – Oberjosbach“,“Schulverbindung“:true,“B+R – Verbindung“:true,“Alternative“:false,“Verkehrssicherheit-Ist“:3,“Verkehrssicherheit-Soll“:2,“Fahrkomfort-Ist“:3,“Fahrkomfort-Soll“:2,“Direktheit-Ist“:0,“Direktheit-Soll“:0,“Schutzgebiete“:null,“Verkehrsmengen“:null,“Meldungen Beteiligungsplattform“:null,“Länge“:500,“Grunderwerb“:null,“Katasternummer“:“64″,“Notiz intern“:null,“Musterlösung 1″:“RVM_02″,“Musterlösung 2″:null,“Musterlösung 3″:null},“geometry“:{„type“:“LineString“,“coordinates“:[[8.3172807148021465906140292645432054996490478515625,50.1627812774967338782516890205442905426025390625],[8.3172689000000001868784238467924296855926513671875,50.163119899999998096973286010324954986572265625],[8.317263600000000423051460529677569866180419921875,50.16334260000000000445652403868734836578369140625],[8.3172738000000006053369361325167119503021240234375,50.1637941999999981135260895825922489166259765625],[8.317278699999999247438609017990529537200927734375,50.16390820000000161371644935570657253265380859375],[8.31728700000000031877789297141134738922119140625,50.1641015000000010104486136697232723236083984375],[8.3172631999999993013261700980365276336669921875,50.164574799999996912447386421263217926025390625],[8.3172394000000000602312866249121725559234619140625,50.16487579999999724122972111217677593231201171875],[8.317197900000000032605385058559477329254150390625,50.1653998999999970465069054625928401947021484375],[8.3171683000000005137053449288941919803619384765625,50.16580510000000003856257535517215728759765625],[8.3171286999999995970256350119598209857940673828125,50.16633970000000175559762283228337764739990234375],[8.3170710000000003248032953706569969654083251953125,50.16687230000000141671989695169031620025634765625],[8.3170456999999995417738318792544305324554443359375,50.16729740000000248301148531027138233184814453125]]}}

qw

4 Kommentare

  1. Mark Haneklaus / Antworten

    „Schutzstreifen“ bewirken leider dass KFZ den in der Straßenverkehrsordnung vorgesehenen Sicherheitsabstand beim Überholen von Zweirädern (1,5m Innerorts) nicht mehr einhalen. Es wird sich dann an den Begrenzungen der Markierung orientiert und das führt zu WENIGER Abstand und damit zu weniger Sicherheit.
    Deshalb anstatt „Sicherheitsstreifen“ großfächige Fahrradsymbole auf der Fahrbahndecke im abstand von 100m -.das bringt viel mehr, wie ich in Frankfurt selbst „erfahren“ habe ,-).

    1. Bender / Antworten

      Guter Punkt! – Ich hatte das zwar so verstanden, dass die Symbole abwärts sowieso angebracht werden sollen. Solange es aber keine baulich getrennte Fahrbahn gibt, sind hier beidseitige Fahrradsymbole wirklich zu bedenken.

  2. H.Moritz / Antworten

    Der Lenzhahner Weg muss als eine der Verkehrshauptachsen in voller Breite für den PKW Verkehr erhalten bleiben. Für einen zusätzlichen Schutzstreifen reicht die derzeitige Breite nicht aus. Daher sollte der Fahrradweg in dem Bürgersteig integriert werden. Angesichts der Verbreitung von E-Bikes ist eine Unterscheidung zwischen Bergauf- und Bergabverkehr nicht mehr notwendig.

    1. Christian / Antworten

      Hier möchte ich widersprechen. Es handelt sich hier um einen Schulweg. Die wenigsten Schüler haben ein E-Bike. Diese werden nur mit dem Fahrrad zur Schule fahren, wenn sie ein Gefühl der Sicherheit haben. Dafür sind – egal ob E-Bike oder nicht – Veränderungen an der aktuellen Situation und die Wende zum Vorrang des nicht-motorisierten Verkehrs notwendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt und wird im weiteren Planungsprozess berücksichtigt. Hinweise, die bis zum 31. August eingehen, fließen auch in die Online-Informationsveranstaltung am 7. September 2021 mit ein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht alle von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Routen- bzw. Verbesserungsvorschläge mit in das Radverkehrskonzept aufgenommen werden können.

Das fertige Radverkehrskonzept sowie eine Übersicht der eingegangenen Meldungen der Online-Beteiligung werden nach Projektabschluss an dieser Stelle abrufbar sein.

Für eventuelle Rückfragen bitten wir Sie Ihre Kontaktdaten anzugeben. Ihre freiwilligen Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben (siehe Datenschutzerklärung).


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Um die angegebene E-Mail Adresse auf Korrektheit zu überprüfen, wird im Laufe der nächsten Minuten eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an Sie verschickt.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre E-Mail-Adresse befindet sich bereits in unserem Verteiler zum Radverkehrskonzept der Gemeinde Niedernhausen.